In 4 Tagen

Ausstellung "Kinder aus aller Welt"

Auf einen Blick

27.03.2021 - 05.09.2021

„Meine Sabber Babies sollen als schöpferische Handarbeit das Leben von Kindern und Sammlern bereichern, und die Schönheit der Menschen zeigen“ schrieb Carin Lossnitzer zu den von ihr entworfenen Künstlerpuppen in einem Katalog der Götz Puppenmanufaktur.

Zwischen 1978 und 2008 schuf sie über 150 Puppen, die in den zwei Serien „Sabber Babies“ und „Kinder aus aller Welt“ zahlreiche, meist weibliche Sammlerinnen begeisterten. 1987 hatte Carin Lossnitzer gemeinsam mit ihrem Mann außerdem das Coburger Puppenmuseum gegründet. Hier arbeitete sie in ihrer Werkstatt und verkaufte die Puppen im Museumsshop. Die Kinder zogen vom Museum aus in alle Welt.

In den letzten Jahren ist es durch Ankäufe des Freundeskreises und umfangreiche Schenkungen gelungen, einen Großteil der Puppen wieder zusammenzutragen. Zurück im Museum werden sie nun in einer neuen Sonderausstellung präsentiert.

Ihrer Schöpferin war es immer wichtig, die Puppenkinder so lebensecht wie möglich zu gestalten. Dafür studierte sie sehr genau die Gesichtszüge der Kinder in asiatischen, afrikanischen, amerikanischen und europäischen Ländern. Die Vielfalt und die Schönheit der (kleinen) Menschen in aller Welt zu zeigen, ist ihr gelungen.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Coburger Puppenmuseum
Rückertstraße 2-3
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 891480
Fax: 09561 / 891489
E-Mail:
Webseite: www.coburger-puppenmuseum.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.