Morgen

Reiseland Armenien- Vortrag über Armenien mit Gerhard Amend

Auf einen Blick

Der Dichter, Lyriker und Übersetzer Friedrich Rückert (1788-1866) steht in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt: zum 6. Mal verleiht die Stadt Coburg den Rückert-Preis an Autor*innen. 2022 geht der Preis an den armenischen Autor Grigor Shashikyan mit seinem Debut „Jesus‘ Katze“. Vom 12.-20. Mai beleuchtet die Stadt Coburg das Land und die Kultur des Preisträgers im Rahmen der armenischen Kulturtage.

Am 19.05. lädt die Kulturabteilung der Stadt Coburg zu einem bebilderten Reisebericht von Stadtrat Gerhard Amend ein.

Armenien liegt am Kreuzungspunkt zwischen Europa und Asien. Derzeit leben nur 3 Millionen Armenier in Armenien und 8 Millionen außerhalb des Landes. Armenien ist ein altes Kulturland. Die armenisch-apostolische Staatskirche gilt als älteste Staatskirche der Welt. Kirchen und Klöster ab dem 7. Jahrhundert nach Christi in allen Landesteilen zeugen von einer noch bestehenden Frömmigkeit. Der Genozid im Jahr 1915, dem mehr als 1 Millionen Armenier zum Opfer fielen ist Teil des kollektiven Gedächtnisses.

Der Eintritt ist frei.

Bitte beachten Sie geltende Hygienemaßnahmen.

Termine im Überblick

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.