Heute

Vortrag und Film zur Ausstellung des Künstlers Karen Smbatyan mit Davit Smbatyan

Auf einen Blick

Der Dichter, Lyriker und Übersetzer Friedrich Rückert (1788-1866) steht in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt: zum 6. Mal verleiht die Stadt Coburg den Rückert-Preis an Autor*innen. 2022 geht der Preis an den armenischen Autor Grigor Shashikyan mit seinem Debut „Jesus‘ Katze“. Vom 12.-20. Mai beleuchtet die Stadt Coburg das Land und die Kultur des Preisträgers im Rahmen der armenischen Kulturtage mit einem abwechslungsreichen Angebot:

Karen Smbatyan 1932 Kumairi – 2008 Jerewan
galt schon zu Lebzeiten als einer der bedeutendsten Künstler Armeniens. Er studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Jerewan. Trotz seiner freiheitlichen Gesinnung wurde er vom Moskauer Kunstsalon gefördert und konnte an internationalen Ausstellungen teilnehmen. Seine Werke gingen als Diplomatengeschenke in die Welt. Er ist ind bedeutenden Sammlungen  vertreten, u.a. in der Nationalgalerie der Rep. Jerewan und im Museum of Modern Art, Washington). 

Am 18. Mai wird es um 19:00 Uhr einen Filmvortrag über das Land Armenien und über den bereits verstorbenen Künstler Karen Smbatyan geben. Sein Sohn, Davit Smbatyan wird anwesend sein.

Termine im Überblick

Auf der Karte

Galerie in der Remise
Wiesenstraße 22
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 247688
E-Mail:
Webseite: www.glaserei-spaeth.de/pages/galerie/fr_top_gale.html

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.