© VHS

In 33 Tagen

Was dürfen wir hoffen?

Auf einen Blick


Der Name Immanuel Kants lässt die meisten an den professionell-akademischen Philosophen, vor allem an den Erkenntnistheoretiker (Kritik der reinen Vernunft) und an den Moralphilosophen (Kritik der praktischen Vernunft) denken. Neben den beiden hier leitenden Fragen „Waskann ich wissen?“und „Was soll ich tun?“ adressiert Kant einen dritten fundamentalen Fragenkomplex, dessen existentielle Bedeutung unmittelbar klar ist: Hat mein Leben einen Sinn? Wenn es so ist: Wird er durch den Tod zunichte gemacht? Kurz: „Was darf ich hoffen?“ Dazu hat Kant Überlegungen angestellt, die zu seiner Zeit interessante theoretische Weiterentwicklungen angeregt haben (u. a. bei dem Coburger Kantianer Friedrich Karl Forberg) und bis heute intensiv und mit Gewinn diskutiert werden.
(in Kooperation mit der Landesbibliothek Coburg)

Termine im Überblick

Auf der Karte

Landesbibliothek Coburg, Andromedasaal
Schlossplatz 1
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 85380
Fax: 09561 / 8538201
E-Mail:
Webseite: www.landesbibliothek-coburg.de

Veranstalter

VHS Coburg
Löwenstraße 15
96450 Coburg

Tel.: 09561 / 88250
E-Mail:

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.