© Coburg Marketing

Spitaltor

Auf einen Blick

  • Coburg
  • Sehenswertes

Das Spitaltor wurde im 13. Jahrhundert als nördliches Stadttor errichtet.

Sein Unterbau ist mit Steinen angelegt worden. Darauf stand früher ein Holzbau mit steilem Giebeldach, Erkern und einem gotischen Türmchen, der 1685 einem Feuer zum Opfer fiel. Nach dem Brand wurde der Steinbau höhergezogen und mit einer Welschen Haube versehen. Der sechsgeschossige Torturm besitzt einen fast quadratischen Grundriss und eine spitzbogige Durchfahrt. Die beiden seitlichen Fußgängerdurchlässe wurden 1937 angelegt. Von den ehemals vier inneren Stadttoren sind nur noch das Spital- und das Judentor bis heute erhalten. Sie prägen zusammen mit dem Ketschentor das Stadtbild Coburgs.

Auf der Karte

Spitaltor
Spitalgasse
96450 Coburg
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.